top of page
  • AutorenbildBarbara Matzke

Verlassen meiner Komfortzone


Wenn ich meine Komfortzone verlasse, wenn ich aus meinem vertrauten und sicheren Bereich heraus trete und mich auf zu Neuem mache, dann brauche ich Mut! Manchmal echt viel. Ausserdem brauche ich den richtigen Zeitpunkt, den inneren Startschuss:

Jetzt! Los! Dann geht es oft zügig, alles weitere, auch wenn es mir trotzdem meist zu langsam geht, also gefühlt. Da es in meinem Kopf und in mir schon lange wirkt und wächst, weiss ich genau welchen Schritt ich als nächstes zu tun habe. Aber eines bleibt, ich brauche Mut und den Glaube, dass ich es schaffe. Denn jeder neue Schritt ist ungewohnt, ungeübt und unsicher. Ich weiss genau wie ich es gerne hätte und doch ist es oft zum Haare raufen, denn es klappt nicht so wie ich es mich ganz einfach vorstelle, aber "better done than perfekt" ich mache es und warte nicht darauf, dass es perfekt ist. Das braucht Mut und lässt mich wachsen! Und es beflügelt mich und macht mich so froh! Kennst Du das? Sei mutig, geh Deinen Weg, warte nicht, bis alles perfekt ist, gehe ihn, lass Dich beflügeln! Du weisst garnicht wie? Ich erzähle Dir von meinem Weg, besuche mich auf barbaramatzke.com trage Dich zu meinem Newsletter ein, ganz bald brauche ich den meisten Mut, um mit meinem Vorhaben nach draussen zu gehen. Begleite mich! Ich brenne dafür! Von Herzen Barbara ☀️ #ichbrennedafür #komfortzone #fürwasbrennstdu #meinmut #mut #meinweg #meinschicksal #schicksalsweg #meineerfüllung

Comments


AdobeStock_94812635.jpeg

Bleibe informiert und inspiriert, traumasensibel natürlich!

Trage Dich kostenfrei und unverbindlich zu meinem Newsletter ein!

bottom of page